Beaconsfield

Donnerstag, 11.07.2019

Ein total entspannter Familientag geht in den Abend. Wir haben alle endlich mal wieder wunderbar geschlafen, diese Heizbetten sind mein Traum… Ich wurde wach, davon dass Tilly und Jacob gemeinsam vor dem TV rumlümmelten und Spaß hatten. Davor war Elke schon zur Arbeit gefahren und Mark hatte Shian zum Praktikum gebracht. Wir frühstückten köstlich mit Bacon& Egg und allem, was das Herz begehrte, während Julius und Luca noch geschlafen haben wie die Steine, bis 10 Uhr haben wir sie ausschlafen lassen. Dann gab es einen entspannten Vormittag, Mark fuhr zum Arzt, die Kids gingen alle zusammen mit Hund Poppie Gassi. Allerdings nicht so lange, weil es zu kalt und windig war dann auch noch anfing zu regnen. Also wieder alle gemütlich eingekuschelt und dann wurde zusammen „Vacation“ geguckt, Englisch-Training 😉… Ich habe Sachen sortiert und Souvenirs herausgesucht aus allen Koffern und sogar ein bisschen Mittagsruhe vor dem Kamin gehalten, das ist mir hier ja noch gar nicht passiert. Kurz nach 14 Uhr starteten wir zum Ausflug nach Fountaingate/Westfield mit Tilly und Luca im Schlepptau. Das ist eine riesige Shopping-Mall, in der wir Jacobs Wunsch nach Red-Spider-Aussie-Shoes erfüllen wollten (im Aussie Disposal Store). So geschehen, er war happy. Julius wiederum fand eine Jacke, die er unbedingt haben musste – Schnäppchen außerdem. Außerdem haben wir Luca ein LEGO spendiert und Tilly einen lustigen Pyjama für den Pyjama-Day nächste Woche in der Schule. Auch beim Aussie-ALDI waren wir, da ein Auftrag von Mark lautete, Geschirrspültabs von dort zu besorgen. Wir trödelten hier und dort noch ein bisschen umher, weil Mark eine Telefonkonferenz hatte, die etwas länger dauerte und der Weg von einem Feuerwehr-Einsatz blockiert war. Er war das Kids-Taxi. Olli und ich fuhren mit dem Toyota von Richard, den wir gestern noch schnell übergeben bekamen.

Zurück zu Hause wurde das Dinner vorbereitet, es gab BBQ mit extra aus Warrnambol mitgebrachten BIO-Maxi-Steaks. Sehr lecker, Olli braucht jetzt den gleichen Grill wie Mark 😉. Dazu potatoes english style, Kartoffelsalat a la Gabi, grünen Salat, Hähnchensticks. Mehr als genug. Wir lachten wieder total viel bei der gemeinsamen Küchenarbeit. Tilly führte ihren Pyjama vor, Luca baute selig sein Lego und die 3 Großen gammelten dann wieder zusammen eingekuschelt lachend vor dem Netflix-Anschluss herum. Es gab noch Eis und die mitgebrachten Souvenirs, die gut ankamen und alle spielten vor dem Kamin Karten – Dobble auf Englisch. Funktionierte hervorragend, der Plan ging prima auf.

Olli und Julius gehen gerade noch eine Hunde-Nachrunde mit Poppie, Männer-Abenteuer. Alle anderen liegen im Bett und schlafen, ich auf der beheizten Matratze. Wunderbar. Morgen Vormittag werden Sachen gepackt, vielleicht gibt’s eine Spritztour mit Elkes Auto und um 2 Uhr starten wir mit Susan nach Bairnsdale zur Property für das Wochenende. Die anderen kommen nach. Das wird spannend und offenbar ziemlich kalt, der Wettergott meint es hier nicht besonders gut mit uns. 10 Grad, Wind und Regen, das könnte besser laufen… Drückt die Daumen, dass wenigstens der Regen wegbleibt.